rechtskonforme E-Mail Signaturen

von Michael Fuchs (Kommentare: 0)

Hier finden Sie eine Übersicht gesetzlich vorgeschriebener E-Mail Signaturen für geschäftliche Mails:

  • Gewerbetreibende ohne Eintrag im Handelsregister müssen Ihren Vor- und Nachnamen, sowie eine Adresse als Signatur angeben.

 

  • Einzelkaufleute (e. K.) müssen in der Signatur den Firmennamen in Übereinstimmung mit dem Handelsregister angeben, sowie Ort der Handelsniederlassung, das zuständige Registergericht und die Handelsregisternummer.

 

  • Für die GbR gilt die Angabe der Geschäftsführer mit Vor- und Nachname und die Geschäftsanschrift als bindend vorgeschrieben.

 

  • Die Signatur der OHG muss den Firmennamen in Übereinstimmung mit dem Handelsregister beinhalten. Darüber hinaus ist der Rechtsformzusatz (die Abkürzung "OHG" reicht aus), der Ort der Handelsniederlassung, das Registergericht sowie die Handelsregisternummer anzugeben. Wenn kein Gesellschafter der OHG eine natürliche Person ist, so müssen auch die Firmen aller persönlich haftenden Gesellschafter angegeben sein.

 

  • KGs müssen den Firmenname in Übereinstimmung mit Handelsregister nennen. Darüber hinaus ist der Rechtsformzusatz (die Abkürzung "KG" reicht aus), der Ort der Handelsniederlassung, das Registergericht sowie die Handelsregisternummer anzugeben. Wenn kein Gesellschafter der OHG eine natürliche Person ist, so müssen auch die Firmen aller persönlich haftenden Gesellschafter angegeben sein.

 

  • Für GmbHs gilt ebenso die Nennung des Firmennamens in Übereinstimmung mit dem Handelsregister als bindend. Darüber hinaus ist der Rechtsformzusatz (die Abkürzung "GmbH" reicht aus), der Ort der Handelsniederlassung, das Registergericht sowie die Handelsregisternummer anzugeben. Die Vor- und Nachnamen aller Geschäftsführer (einschließlich Stellvertreter, die nicht als solche bezeichnet werden müssen) sind ungekürzt anzugeben. Falls es einen Aufsichtsrat geben sollte, bedarf es an dieser Stelle auch der Vor- und Zunamen des Aufsichtsratsvorsitzenden.

 

  • GmbH & Co. KGs müssen den Firmennamen in Übereinstimmung mit dem Handelsregister nennen. Darüber hinaus ist der Rechtsformzusatz (die Abkürzung "GmbH & Co. KG" reicht aus), der Ort der Handelsniederlassung, das Registergericht sowie die Handelsregisternummer anzugeben. Zusätzlich ist die persönlich haftende Gesellschafterin anzugeben und zwar wiederum mit ihrem Rechtsformzusatz (die Abkürzung "GmbH" reicht aus), der Ort der Handelsniederlassung, das Registergericht sowie der Handelsregisternummer. Die Vor- und Nachnamen aller Geschäftsführer sind ungekürzt anzugeben. Falls es einen Aufsichtsrat geben sollte, bedarf es an dieser Stelle auch des Vor- und Zunamens des Aufsichtsratsvorsitzenden.

 

  • Für die eG ist die Rechtsform, der Sitz der Genossenschaft, das Registergericht sowie die Genossenschaftsregisternummer anzugeben. Alle Vorstandsmitglieder müssen aufgeführt sein. Es kann, aber muss kein Vorsitzender angegeben werden. Sofern der Aufsichtsrat einen Vorsitzenden hat, ist dieser mit dem Familiennamen und mindestens einem ausgeschriebenen Vornamen zu nennen.

Quelle: http://www.channelpartner.de/a/pflichtangaben-in-geschaeftlichen-e-mails,3042049, Juli 2014

Zurück

Einen Kommentar schreiben